Judith Kotal-Schwanstecher

Schon als Kind fand ich Tanzen toll und habe als Jugendliche mein Taschengeld für Tanzkurse ausgegeben. Ballett, Jazz, Modern, Standard/ Latein, alles was die Volkshochschule zu bieten hatte. Den Traum Tänzerin zu werden konnte ich damals aus verschiedenen Gründen nicht verwirklichen und deshalb kam ich nach Berlin, um eine Ausbildung zur Ergotherapeutin zu machen

Eine Kollegin schwärmte mir von 'Ihrer' tollen Tanzschule vor und so besuchte ich den nächsten 'Tag der offenen Tür' im bebop. Bereits zwei Tage später begann ich mit einem Tanzkurs und war begeistert vom bebop Konzept. Als mir die Möglichkeit geboten wurde mich im bebop ausbilden zu lassen wurde aus dem geliebten Hobby doch noch mein Beruf. Seit dem Jahr 2000 bin ich Teil des bebop Teams und unterrichte im Standard / Latein Bereich.

Im Lauf der Zeit hat sich Tango zu meinem Lieblingstanz entwickelt und ich biete nun seit Jahren auch Tango Kurse im bebop an. Tanz ist für mich nach wie vor faszinierend, weil man immer etwas Neues lernen und entdecken kann. Mit jemandem einen 'Dialog ohne Worte' zu führen und die Musik gemeinsam mit dem Partner spielerisch zu interpretieren macht einfach gute Laune. Deshalb tanze und unterrichte ich auch nach vielen Jahren immer noch mit Begeisterung.

zurück